Montessori-Erziehung

Die ersten Jahre im Leben eines Kindes sind die wichtigsten Entwicklungsphasen eines Kindes. Ein kindgerechtes Umfeld ermöglicht es einem 2,5 bis 6 Jahre alten Kind am besten, grundlegende Konzepte, Fähigkeiten, Sichtweisen und Werte zu erlernen. Das Hauptziel des Montessori-Lehrplans besteht darin, den Kindern zu helfen, ihr volles Potenzial in allen Aspekten des Lebens zu entwickeln. Der ganzheitliche Lehrplan ermöglicht es den Kindern zu sehen, wie viel Spaß das Lernen machen kann, und sowohl ein Selbstwertgefühl als auch Unabhängigkeit zu entwickeln.

In der Montessori-Pädagogik steht das Kind immer im Mittelpunkt.

Montessori-Lehrer beschäftigen sich mit ihren Schülern. Sie haben ein offenes Ohr für die drängendsten Fragen der Kinder. Und sie entwickeln Lernaktivitäten, die die Kinder in ihren Klassenräumen motivieren. Die Lehrerinnen und Lehrer passen die Lernumgebung ständig an, um optimale Bedingungen für das selbstmotivierte Lernen der Kinder zu schaffen.

Montessori fördert Unabhängigkeit und Selbstdisziplin

Die Erfahrung im Montessori-Kinderhaus hilft Kindern, sich zu autonomen, selbstbewussten Persönlichkeiten zu entwickeln. Kleine Kinder lernen, sich um sich selbst und ihre Umgebung zu kümmern und selbständig zu arbeiten. Je älter sie werden, desto mehr lernen sie, ihre Zeit richtig einzuteilen und sich auf die von ihnen geplanten Projekte zu konzentrieren.Holzperlen zum Schnüren, Montessori-Spielzeug, Regenbogen-Set

Montessori bietet eine fürsorgliche Umgebung.

Das Montessori-Kinderhaus bietet den Kindern ein Umfeld, in dem sie sich von Freunden und Lehrern gemocht fühlen. Die Kinder lernen, um Hilfe zu bitten, wenn sie sie brauchen, und zu helfen, wenn sie können.

Montessori schafft eine starke Grundlage für das konzeptionelle Verständnis

Die Kinder arbeiten mit sorgfältig gestalteten Materialien auf verstärkten abstrakten Ebenen. Sie entwickeln ein entschiedenes Verständnis von Konzepten auf einer konkreten Ebene. Später, wenn sie zum abstrakten Denken übergehen, bauen sie auf diesen Konzepten auf.

Montessori entwickelt Respekt und Mitgefühl

Montessori-Lehrer engagieren sich für eine multikulturelle Erziehung gegen Vorurteile. Die Lehrer ermutigen die Kinder zu kooperativem Arbeiten und bringen ihnen Fähigkeiten zur Konfliktlösung bei. Die Kinder lernen, Vorurteile zu erkennen und zu bekämpfen. Sie lernen, sich selbst als Teil der Vielfalt unserer Gesellschaft zu sehen.

Feel-A-Pair Memo Game, Holzspielzeug, Brettspiel handgefertigt, Set mit 12 Fässern und Spielbrett

Montessori fördert das Verhalten, ein Leben lang neugierig zu bleiben und immer mehr lernen zu wollen.

Montessori ermutigt Kinder, ihre Neugierde in die Schule mitzubringen. Ob sie nun wissen wollen, wie sie ihre Schuhe binden oder wie Reptilien leben. Montessori-Schüler werden ermutigt, die Welt zu erkunden. Sie lernen die Fähigkeiten, die sie brauchen, um in ihrem Lernen unabhängig zu werden.

Montessori-Spielzeug: Besser als "normales" Spielzeug?

Sie haben wahrscheinlich schon einmal von Montessori-Spielzeug gehört. Aber was genau ist damit gemeint und für welche Altersgruppe ist welches Spielzeug geeignet? Wir erklären es Ihnen und geben Ihnen einige schöne Anregungen.

 

- "Hilf mir, es selbst zu tun!"

Dieser berühmte Satz stammt von der italienischen Reformpädagogin Maria Montessori. Und obwohl ihr pädagogisches Konzept schon mehr als 100 Jahre alt ist, ist es heute aktueller denn je. Montessori war davon überzeugt, dass Kinder am besten wissen, was sie brauchen, um sich zu selbstständigen, glücklichen Menschen zu entwickeln. Wir Eltern sind dazu da, ihnen eine liebevolle Umgebung zu bieten, kinderfreundliche Umgebung und Räumlichkeiten für sie, um Dinge auszuprobieren. Und um bei Bedarf Hilfe anzubieten. Das richtige Spielzeug hilft Kindern, sich bestmöglich zu entwickeln.

Wachsender Tisch Transformer Montessori® für das Kinderzimmer - Rosa

Was ist ein Montessori-Spielzeug und welche Fähigkeiten werden damit gefördert?

Es piepst und blinkt nicht und ist aus natürlichen Materialien wie Holz oder Stoff statt aus Plastik gefertigt. Pädagogisch wertvolles Lernspielzeug à la Montessori überzeugt durch Einfachheit und klare Formen, ist bunt, langlebig und nachhaltig. Die Idee dahinter: Statt Kinder einfach zu "überbetreuen", soll ihnen die Möglichkeit gegeben werden, selbst etwas auszuprobieren und zu gestalten. Und ihnen so spielerisch zu Erfolgserlebnissen verhelfen: Denn nur durch Aha-Effekte und das gute Gefühl, etwas selbst geschafft zu haben, lernen Kinder fürs Leben und eignen sich neue Fähigkeiten an, so Montessori.

 

Aus eigener Motivation - nicht weil Erwachsene es vorschreiben. Das Kind entscheidet in seinem eigenen Tempo, welches Spielzeug zu ihm, seinem Alter und seinen Bedürfnissen passt, und wählt dann aktiv das passende aus. Im Mittelpunkt stehen Selbstständigkeit, Selbstbestimmung und das Ansprechen aller Sinne. Das Spielzeug sollte daher für das Kind möglichst selbsterklärend sein. Durch die integrierte Fehlerkontrolle (zum Beispiel mit Steckspielen oder Puzzles) kann es sich ständig verbessern. Für Montessori funktionierte kindliches Lernen und Denken nur im Zusammenspiel von Greifen und Begreifen - ein Konzept, das auch die Montessori-Schulen (oder -Kindergärten) verfolgen.

Motorikwürfel aus Holz, Montessori-Spielzeug für Kinder - Blau

Welches Montessori-Material ist für welches Alter geeignet?

Eigentlich sollte es nach Montessori gar keine Altersabstufungen für Kinderspielzeug geben: Jeder Einzelne entscheidet selbst, was er entdecken und spielen möchte. Unter diesem Artikel möchten wir Ihnen jedoch einige hilfreiche Tipps geben, was Ihr Kind in welchem Alter interessieren könnte. Natürlich immer mit einer gewissen Schonfrist, die Sie einplanen sollten.

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert